19.10.2019 auf der Frankfurter Buchmesse: Lesung aus „Die Würdigung des Bisons“
Judith Silverthorne

19.10.2019 auf der Frankfurter Buchmesse: Lesung aus „Die Würdigung des Bisons“

Die kanadische Autorin Judith Silverthorne liest aus „Die Würdigung des Bisons. Eine Legende der Plains-Cree“.

Die erstmals aufgezeichnete Legende erzählt von der Bedeutung des Bisons für das Überleben des indigenen Stammes der Plains-Cree in Kanada und seiner nachhaltigen Verwendung.
Die engl. Originalausgabe ist Gewinner mehrerer kanadischer Buchpreise.

„Vor langer Zeit verließen die Menschen unseres Volkes die bewaldeten Gegenden des Nordens und begaben sich auf der Suche nach Nahrung in die großen Plains, sagte der Großvater. Sie sahen, dass der Bison genau wie wir im Einklang mit Mutter Erde lebte.“

Früher durchstreifte das imposanteste Landsäugetier Nordamerikas die weiten Plains mit 30 bis 50 Millionen Exemplaren. Es sorgte für Schutz, Nahrung, Kleidung, Werkzeuge, Jagdausrüstung, Kultgegenstände und andere Dinge, die die Bewohner der Plains brauchten. Aber um 1889 gab es nur noch ungefähr tausend Bisons, und das Leben der Plains-Cree änderte sich. Noch heute wird dem Bison in Erinnerung an das harmonische Leben von damals Respekt gezollt.

19. Oktober 2019 um 15:00 Uhr
Frankfurter Buchmesse
Lesebühne „Frankfurt Authors: Stage and Lounge“ (Halle 3.0)

Menü schließen
×
×

Warenkorb